Anpassung Kantonale Gesetze an das neue BGS

Gemäss dem neuen BGS haben die Kantone 2 Jahre Zeit (1.1.2021) die kantonale Gesetzgebung anzupassen.​​
Stand der Kt. Anpassung des Bundesgesetzes über Geldspiele: 

​(Kategorie Geschicklichkeitsgrossspiele)

Vorgesehen in der ganzen Deutschschweiz

In denjenigen Kantonen, die Geschicklichkeitsautomaten zulassen, dürfen in Restaurants und Bars maximal 2 Automaten betrieben werden. Einsätze und Höchstgewinne werden schweizweit gleich sein.

Wer in der Schweiz Geschicklichkeitsspielautomaten anbieten will, braucht eine sogenannte Veranstalterbewilligung und eine Spielbewilligung.Gleichwohl verpflichten sich die Veranstalter ein Sozial und Sicherheitskonzept anzuwenden. Dieses wird durch den Verband Swissplay ausgearbeitet.

Die Höhe der Abgaben für Geschicklichkeitsspielautomaten sind in jedem Kanton verschieden, werden aber meistens Pauschal erhoben.

Pressemitteilungen über die Anpassung des Geldspielgesetz in den Kantonen